Freitag, 7.6.2019

19 Uhr: Ghalia & Mama´s Boys

Wenn Ghalia und die Mama´s Boys loslegen, schwappt ein Sturm an extrem rohem, urgewaltigem Blues aufs Publikum über. Die Band ist zwar in New Orleans zu Hause, der Old Man River hat auch Einfluss auf ihre Musik genommen, aber sie pflegen immer noch den ehrlichen rauen und dreckigen Chicago-Style. Der überragende Harper Johnny Mastro bläst, auf den Knien liegend, den kompletten Inhalt seiner Lungenflügel in das Mississippi-Akkordeon. Smokehouse Brown mit leicht verzerrtem Sechssaiter-Sound, wie ihn Canned Heat prägten, dazu Dean Zuccheros groovender Bass und die rhythmischen Beats von Christophe Gaillott. Angeführt wird das Ganze jedoch von Ghalias überwältigender Stimme, die sowohl honigsüß sein, als auch wie Kriegsgebrüll anmuten kann. Die junge Sängerin Ghalia Vauthier aus Brüssel steht an der Schwelle zu etwas ganz Großem. Nach ersten Schritten mit eigenen Bands in Belgien suchte sie sich bald die größtmögliche Herausforderung von allen: Amerika. Let the demons out.....

 

21 Uhr: Nikki Hill

Wer bereits einmal erlebt hat wie sich Nikki Hill die Seele aus dem Leib singt, wird es bestätigen – diese Frau ist wie ein Donnerschlag! Hill und ihre Band klettern Schritt für Schritt an die Spitze der Roots-Musik-Szene und hinterlassen Scharen von begeisterten Fans auf ihrem Weg dorthin. Mit ihrer ungefilterten Energie nehmen sie alle Varianten amerikanischer Roots-Musik auf und liefern einen Sound, der wieder an den Rock´n´Roll glauben lässt! Nikki´s raue erdige Stimme, ihre Stax-Soul-Dynamik, die treibende Rhythmus-Gitarre von Ehemann Matt Hill und eine tighte Rhythm-Sektion verschmelzen zur einer Einheit und kreieren einen Sound, der authentischer nicht sein könnte. Nikki, die aus Durham, North Carolina, stammt, hat sich ihren `Deep South Soul` auf ehrliche Art und Weise erhalten. Ihre ersten musikalischen Wurzeln schlug sie als Kind, als sie in den Gospel-Chören der Kirche sang. Mit ihrem Ehemann und Gitarristen Matt Hill formt sie ein unaufhaltbares Team, das sich dem Roots Rock´n´Roll verschrieben hat! Falls Ihr noch nicht von ihr gehört habt, bereitet Euch auf einen Knall vor – Ihr wurdet gewarnt.